Querschnitt und 32 Jahre – Endstation Altenheim

Als Vater von einem behinderten Kind stellt man sich immer wieder die Frage: Was ist, wenn man die Pflege nicht mehr leisten kann? Der wohl bekannteste Weg heißt dann Pflegeheim. Ein junger Mensch, sein eigenes Kind unter vielen alten Leuten, dies möchte man nicht gerade sehen. Das es Realität ist und das alternative Lösungen für ein selbstbestimmtes Leben für einen querschnittsgelähmten Mann verneint werden, zeigt ein aktuelles Beispiel aus Sachsen-Anhalt:

Gefangen im eigenen Körper und im Altenpflegeheim

und

Helfen Sie Matthias mit Ihrer Unterschrift

dirkstr

Er ist als "eingetragene" Pflegeperson beim Intensivkind tätig und begleitet Selbsthilfe-Webprojekte rund um das behinderte Kind. Vor Ort im Leben wirkt er mit bei Themen der Integration, Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Beruflich arbeitet er als stellv. Pflegedienstleitung in der ambulanten Kinderkrankenpflege.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.